Lehrgänge

Zertifikatslehrgang: Wirtschaftsmediation (CRIF-Zertifikat)

Was ist Wirtschaftsmediation?

Das Konfliktmanagement ist für viele Unternehmen heute ein wichtiger Bestandteil des Managements.

Eine Methode, mit der alle Konfliktparteien als Gewinner aus dem Konflikt gehen ist die Mediation.

Mediation kann in Unternehmen bei Konflikten

  • zwischen Mitarbeitern
  • zwischen Führungskräften und Mitarbeitern
  • in Teams
  • zwischen Geschäftsführung und Arbeitnehmervertretung
  • innerhalb der Geschäftsleitung
  • mit Kunden und Lieferanten

eingesetzt werden.

Image

Wirtschafts- Mediator

Ablauf der Weiterbildung

Zielguppe

Führungskräfte, Personalreferenten, Organisations- und Personalentwickler, Wirtschaftsprüfer, Unternehmensberater, Architekten, Bauträger, Projektleiter, Rechtsanwälte, Steuerberater, Trainer und für alle, die ihre Methoden- und Handlungskompetenz erweitern möchten.
Image
Ausbildungsablauf

Ausbildungsablauf

Neben theoretischer Wissensvermittlung steht vor allem die praktische Erarbeitung und Selbsterfahrung durch Lernprojekte, Rollenspiele und Übungen im Vordergrund. Alle praktischen Elemente  werden ausgewertet, diskutiert und reflektiert. So werden die neuen Kompetenzen bestmöglich in den beruflichen und persönlichen Alltag der Teilnehmer integriert.
Das Lehrgangszertifikat

Das Lehrgangszertifikat

Nach regelmäßiger Teilnahme – mindestens 80 Prozent der Unterrichtszeit - und bestandenem lehrgansinternem Test mit Vorstellung der Abschlussarbeit erhalten die Absolventen ein CRIF Business-Akademie-Zertifikat.
Intervision

Intervision

Die Teilnehmer bilden über die gesamte Ausbildungsdauer feste Kleingruppen und treffen sich regelmäßig zum Erfahrungsaustausch. Insgesamt sind 20 Stunden der gegenseitigen Intervision nachzuweisen. Die Intervisionstreffen können genutzt werden zur Anwendung und Vertiefung des erworbenen Wissens.

Ihr Einsatz

Ihr Einsatz

Die Kursdauer beträgt insgesamt 18 Unterrichtstage. Einschließlich mit der Prüfung und Betreuung, während der Kursdauer, entspricht dies 160 Stunden.

Die Unterrichtszeiten sind für das erste und letzte Modul donnerstags und freitags jeweils von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr und samstags von 09:00 Uhr bis 16:15 Uhr für die anderen sechs Modul freitags und samstags jeweils von 09:00 – 17:00 Uhr. Der Zertifikatslehrgang findet in Karlsruhe statt.


*Die Lehrgangsgebühren betragen 4.950,00 Euro. 

Der Betrag kann auf Wunsch auch in Raten gezahlt werden.

*Für die Lehrgangsgebühren kann eine ESF-Plus Förderung beantragt werden.

Image

EU Förderantrag

Mit dem ESF Förderprogramm durchstarten

Dieses Förderprogramm für Weiterbildung wird unterstützt durch das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft in Baden-Württemberg aus den Mitteln des Europäischen Sozialfonds. Falls bei Ihnen die Fördervoraussetzungen vorliegen, können Sie einen Weiterbildungszuschuss aus den Mitteln des Europäischen Sozialfonds in Höhe von 30% bzw. 70% erhalten.

Eine ausführliche Beschreibung, aus der die Ziele und Ergebnisse der Fachkursförderung sowie die finanzielle Unterstützung durch die EU hervorgeht finden Sie hier.

Kann ich eine Förderung erhalten?

Inhalte

Inhalte der Ausbildung

M1 Einführung und Grundlagen der Mediation
  • Grundlagen der Mediation, Verhandlungstechniken und Verhandlungskompetenzen

    • was ist ein Konflikt
    • was ist Mediation
    • Abgrenzung der Mediation zu anderen Konfliktbeilegungsverfahren
    • Grundlagen der Mediation
    • Prinzipien der Mediation
    • die Rolle, die Aufgaben und die Haltung des Mediators
    • die Grundstruktur einer Mediation – Verfahrensablauf und Phasen der Mediation
    • Anwendungsfelder der Mediation
    • Überblick über Kommunikations-und Arbeitstechniken
    • welche Grenzen hat Mediation und wann sind weitere Experten sinnvoll und nötig
    • das Harvard-Modell und weitere Modelle in der Mediation
    • Grundlage der Verhandlungsanalyse und Verhandlungstechniken
    • Verhandlungsführung
    • Selbstreflexion im Lernprojekt

M5 Recht in der Mediation
  • Ablauf und Rahmenbedingungen der Kurzzeitmediation

    Recht in der Mediation

    • Schwerpunkt Kurzmediation: von der Auftragsklärung über mögliche Einzelgespräche bis hin zum Mediationsverfahren
    • Verfahrensmanagement und Zeitmanagement in der Kurzmediation - was ist anders und worauf sollte der Mediator besonders achten
    • Vor- und Nacharbeit von Mediationsverfahren
    • Einzelheiten zu den Mediationsphasen
    • Einbeziehung Dritter
    • Selbstreflexion im Lernprojekt

Termine

Terminübersicht Kurs Frühjahr 2024 - bitte anmelden:

01

07./08./09.03.2024
Grundlagen der Mediation, Verhandlungstechniken und Verhandlungskompetenzen

a

02

05./06.04.2024
Konfliktmanagement, Haltung und Rollenverständnis

a

03

19./20.04.2024
Gesprächsführung und Fragemethodik

a

04

03./04.05.2024
Einsatz verschiedener Kommunikationstechniken in der Mediation

a

05

31.05./01.06.2024

Ablauf und Rahmenbedingungen der Kurzzeitmediation, Recht in der Mediation

a

06

21./22.06.2024
Innerbetriebliche Mediation, Co-Mediation, Mehrparteienmediation

a

07

05./06.07.2024
Recht der Mediation und in der Mediation

a

08

25./26./27.07.2024
Supervision und Präsentation der Facharbeit

a

Work Together

Ready to dive in?
Start your FIRSTWAY today.

Image

Smart and effective
solutions for businesses.

© 2023, FIRSTWAY MANAGEMENT Ringwald e.K.

Head Office

Rudolf-Link-Str. 17,
76228 Karlsruhe

Kontakt Info

info@firstway-ringwald.de
Tel: +49 721 945 52 800
Follow Us - LinkedIN